Toskana: Von Pratimangno zur Küste
Von Pratimangno zur Küste

Arezzo - Bibbiena - Passo die Consuma - Florenz - Pontedera - S. Luce - Marina di Bibbona - Volterra - Colle di Val d`Elsa - Radda - Montevarchi - Arezzo.

Von Arezzo aus beginnt die Tour auf der SS 71 nach Bibbiena, Poppi zum Passo d. Consuma. In der bereits beschriebenen Bar gibt es noch einen schnellen Caffe, dann weiter nach Florenz.

Die Hektik der Straßen von Florenz hat uns schnell gefangen, man staut und drängelt sich durch die Straßen, überall begleitet vom Surren der Roller, für die es keine Verkehrsregeln zu geben scheint. Nach gut einer Stunden sind wir dann endlich auf der kostenlosen Schnellstraße nach Pisa. Vorbei an Empoli und Pontedera verlassen wir die ungemütliche Straße und fahren auf der nicht besonders ansprechenden Straße über Ponsacco nach Cassciana Terme am Fuße des Poggio Biancanelle.

Mittag in S. Luce
Mittag in S. Luce
  Blick von der Höhenstraße
Blick von der Höhenstraße

Wir folgen der kleinen Höhenstraße Richtung Orciano Pisand nach S. Luce, wo wir uns in einer kleinen Bar einen Café gönnen. Eigentlich wollen wir nicht weiter, wir sitzen in der Mittagshitze im kühlen Schatten, hört nur die Stimmen aus der Bar und das gezeterte der Schwalben... sonst nichts. Kein Verkehr nichts, einfach himmlisch.

Irgendwann müssen wir doch weiter. Wir fahren die knapp 30 km über Riparbella bis S. Martin und Cecina, dann auf der Küstenstraße die restlichen Kilometer, bis wir schließlich an der Marina di Bibbona landen.

Marina di Bibbona
Marina di Bibbona

Nach einer kurzen Pause (der Rückweg ist weit) verabschieden wir uns wieder von der Küste und fahren wieder in die Hügellandschaft über Bibbona, Mol di Rufione nach Volterra. Wir entfliehen dem Touristenrummel, den hektischen Autos und qualmenden Bussen, auf der 68 in das Chianti-Land nach Colle di Val d` Elsa. Colle verdient seine erhabene Lage über dem Elsa-Tal seinen Namen zu Recht. Es liegt oben auf dem langgestreckten Hügelrücken und bietet eine herrliche Aussicht. Auf wunderschönen kurvenreichen Sträßchen geht es weiter, entlang am Monte Calvano auf der 429 über Castelliana in Chianti Radda, vorbei am Monte Chianti nach Montevarchi.

Von Montevarchi aus über Terranuovo suchen wir wieder die kleinen Bergsträßchen und fahren über Loro Ciuffena - Pontenano in unser Quartier nach Talla bzw. Arezzo zum Ende der Tour. 

in den Chianti-Bergen
in den Chianti-Bergen
  ...auf dem Rückbeg ins Pratimangno
...auf dem Rückbeg

motorrad-touren.de Buchtipps: Florenz

Toskana
Tour Pratimangno
Tour Crete und Monte Amiata
Von Pratimangno zur Küste
Wissenswertes


Größere Karte anzeigen