Tour Gardasee - Lago di Valvestino
Idrosee

Brenzone - Torri d. Benaco - Toscolano Maderno - Lago di Valvestino - Lago d' Idro - Lago di Ledro - Riva - Brenzone

FähreNach einem ausgiebigen Frühstück beschließen wir, die Tour abzukürzen, da wir den Croce Domini bereits gefahren sind und mit 26 Motorrädern die Tour einfach zu lange wird. Bei Limone ist die westliche Uferstraße immer noch gesperrt, deshalb geht es zunächst auf der Uferstraße südlich bis Torri d. Benaco, am Porto lösen wir das Ticket für die Fähre ans westliche Ufer. Preis je Motorrad und Fahrer: 10.700 Lire (ca. 5,- €), Beifahrer kosten extra.
Ca. 20 Min. Fahrzeit mit der Fähre zum Westufer, dann weiter Richtung Norden bis Gargnano. In Gargnano locken Hinweisschilder in der nähe der Pfarrkirche auf die Provinzstraße 9 in die Berge über Gargnano, zum Valvestino - Stausee und dem größeren Idro-See (35km). Charakteristisch für die Landschaft sind die Ölbaumterrassen, Akazien und Zypressen, ausladende Buchen und vor allem viel Wasser. Es plätschert und rauscht überall. Man sollte genügend Zeit einplanen, denn die Straße ist kurvenreich, teilweise steil ansteigend und meist sehr einsam. Den dunkelgrünen Valvestino-See (503m) mit seinen starken Verzweigungen könnte man fast übersehen, weil er tief unterhalb der Straße liegt. An der Kreuzung mit der SP 58 geht es dann Richtung Capovalle (905m) an einem großen Almgebiet vorbei zum Sattel. Mit 12% Gefälle erreicht man das nächste Tal. Dann wird der Blick frei auf den Idro - See (368m), fjordähnlich, die umgebenden Hänge von dunklen Wäldern bedeckt, die am westlichen Seeufer auf mehr als 1000 Meter ansteigen.

Lago Valvestino
Lago di Valvestino
  Idrosee
Lago d' Idro
  Mittagspause
Mittagspause

Nach einer ausgiebigen Mittagspause fahren wir die restliche Strecke zum See nach Crone zum Westufer, weiter nach Norden durch Anfo bis zum Abzweig nach Storo (SS 240) ins Ampolatal Richtung Riva/Ledro-See. Am Abzeig zum Passo Tremalzo rechts auf die kleine Bergstraße. Zunächst führt die Straße mit einer ersten Gruppe von 8 Serpentinen zur Heiligkreuzkapelle empor. Dann zieht sie, auf der gesamten Länge von 13 km, an den freundlichen Wiesenböden der Tiarno-Alm (1580m) vorüber bis zum Rif. Guella. Hier ist der Weg für Motorräder zu Ende. Freie Fahrt haben ab hier nur Radfahrer und die Gleitschirme.

Tiarno-Alm
Tiarno-Alm
  am Rif. Guella
am Rif. Guella
  zurück ins Amplotal
zurück ins Amplotal
 

Wieder im Ampolatal angelangt, rechts weiter ins Ledrotal. Die Straße führt uns am Ufer des Ledro-See entlang durch dichten Buchenwald nach Pieve di Ledro, Mezzolago. Dann geht es hinunter nach Molina di Ledro und ca. 5km oberhalb des tief unten fließenden Ponale-Baches auf kurvenreicher Strecke zum 5 lm langen Tunnel, der das Ledro-Tal mit Riva verbindet. Von Riva aus, geht es wieder durch die Hektik des Verkehrs zum Hotel.

Länge der Tagestour: ca. 180 km

Download Gargnano-Tremalzo-Riva.zip 46 kb
Zip-File mit GPX und KMZ Dateien

motorrad-touren.de Buchtipps: Gardasee

1. Tag: Anreise
2. Tag: Tour Lago di Valvestino
3. Tag: Tour Tingale
4. Tag: Abreise

 


Karte 1 von 2 - Tour Gardasee - Lago di Valvestino auf einer größeren Karte anzeigen